Call for Papers (16. NLK 2015)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Leibniz Universität Hannover sowie das Deutsche Seminar, Englische Seminar und Romanische Seminar freuen sich, Gastgeber des 16. Norddeutschen Linguistischen Kolloquiums zu sein und Sie vom 26. bis zum 28. März 2015 in der niedersächsischen Landeshauptstadt willkommen zu heißen.

Das Norddeutsche Linguistische Kolloquium (NLK) versteht sich als Plattform für alle ambitionierten Sprachwissenschaftlerinnen und Sprachwissenschaftler – von examiniert bis habilitiert – und sämtliche Bereiche der Linguistik.

Wie auch in den vorangegangenen Kolloquien wird für die Beiträge ein Zeitfenster von 20 Minuten (15 Minuten Vortrag zzgl. 5 Minuten Diskussion) zur Verfügung stehen. Zur allgemeinen Kostendeckung wird ein für alle Vortragenden und Gäste zu entrichtender Tagungsbeitrag in Höhe von 15 € erhoben. Die für die Überweisung benötigte Bankverbindung wird Ihnen im Rahmen der Tagungsanmeldung – und danach auch noch einmal per E-Mail – mitgeteilt. Eine Entrichtung des Beitrags während des Kolloquiums ist aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich.

Das Organisationskomitee zieht eine Veröffentlichung – online oder gedruckt – in Erwägung.

Vorschläge für Vorträge nehmen wir ab sofort über ein eingerichtetes Formular entgegen. Fragen können an Dr. Katerina Stathi gerichtet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen,
Ihr NLK-Organisationskomitee in Hannover


Rahmenbedingungen


Informationen zum Tagungsort

Leibniz Universität Hannover
Philosophische Fakultät
Conti-Campus
Königsworther Platz 1
30167 Hannover



Das NLK zu Gast in Hannover

Logo NLK


Beteiligte Institute

Folgende Institute sind an der Ausrichtung des 16. NLK beteiligt:


Letzte Änderung: 22.08.2014